Nachruf Michael “Pip” Pandler – GER 63

GER 63 Michael Pandler gestorben

Die deutschen Finnsegler trugen Trauerflor im Segel bei der Südtirolregatta am Kalterer See. Am Samstag ,dem 27. 04. 2019 erreichte uns die traurige Nachricht, dass am selben Tag frühmorgens unser Segelkamerad Michael Pandler, bekannt unter dem Namen „Pip“, von uns gegangen ist.
Der Pip verbreitete eine urbayerische Ruhe. Wenn er am Sonntagmorgen sein geliebtes Weißbier trank oder abends seine Tabakspfeife ansteckte, gab es stets Mitsegler, die sich hinzugesellten, um an dieser Gemütlichkeit teilzuhaben. Mit ihm gab es keine Hektik. Weithin bekannt war er als Erzeuger nützlicher Utensilien, wie Persenninge, Ausreitkissen oder Seglerjacken, alles in seiner kleinen Werkstatt zu moderaten Preisen in perfekter Qualität angefertigt. Seglerisch vielleicht nicht absolute Spitze, konnte er doch immer wieder mal die Konkurrenz mit seinen Schlägen düpieren, vor allem auf seinem Heimatrevier, dem Chiemsee. Dort kümmerte er sich auch im Wassersportverein Fraueninsel rührig um die Belange der Finnklasse, insbesondere die Regatta um das Lindenblatt. Alle, die an dieser Veranstaltung teilnahmen, haben bei dieser Gelegenheit mit ihm schon seinen Geburtstag mit gefeiert, denn der war am 1.September immer zeitnah an diesem Termin.
Michi litt schon längere Zeit an einer schweren Krankheit. Im vergangenen Herbst ging es ihm besser, und er freute sich schon so sehr auf die neue Segelsaison. Das Schicksal hat ihn jetzt viel zu früh eingeholt. Er bleibt einer der unseren.
GER3