Bericht vom Starnberger Finnpreis am 1./2. Juni

Wieder waren wir beim MRSV in Starnberg eingeladen um am Starnberger Finn-Cup teilzunehmen. Die Meldung gingen leider schon arg schleppend ein, letztendlich kamen dann aber doch 18 Meldungen zustande, angesichts der zu erwartenden Windverhältnisse dann doch ein ganz respektables Ergebnis.

Die Regatta begann mit dem schon fast traditionellen ” Barbecue ” bei einem Segelkammeraden am Freitagabend. Der Gastgeber war auch der Koch und hat uns bestens versorgt.

Am Samstag mussten wir uns leider zuerst mal in Geduld üben, da selbst der kleine vorhergesagte Ostwind nicht dauerhaft kommen wollte. Am späten Nachmittag hatte sich die Brise dann doch soweit stabilisiert, dass wir endlich einen Lauf starten konnten. Leider war das nur angetäuscht, am Luv Fass hatte der Wettfahrtleiter Mitleid mit uns und schoss ab.

Das mit dem Mitleid hat allerdings nicht lang gehalten, der zweite Versuch folgte sofort. Bei stark drehendem und auch löchrigem Wind bei so ca. 5-6 Knoten ging es wieder auf den Parcours. Peter Ganzert war gleich vorneweg und ich hintendran, dann wieder abgestürzt, am Schluss das Schlimmste verhindert und grad noch 4. geworden.

Danach gabs dann Steg Bier und gleich im Anschluss auch noch ein hervorragendes griechisches Abendessen mit Fachgesprächen.

Am Sonntag gab es wieder den Ostwind, ein bissel tricky, ein bissel stärker als am Samstag, aber so isser halt der Ostwind am Starnberger See. Dazu noch drei Wettfahrten. Das alles bei Sonnenschein und einem Bergpanorama wie es auf keiner Ansichtskarte zu finden ist. Einfach unglaublich schön.

Wie es so ausgegangen könnt Ihr der Ergebnisliste entnehmen.

Gewonnen hat Peter Ganzert, der einfach super gesegelt ist, und uns gezeigt hat wo`s hingeht. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Sieg.

Ohne den Einsatz von Michi Ziller und seinen Clubkameraden wäre die Regatta sicher nicht zu dieser schönen Veranstaltung geworden. Vielen Dank dafür.

Wer nicht dabei war hat was versäumt.

Struppi

GER 5

Ich bitte um Nachsicht für Tippfehler, ab ich muss am Handy schreiben.

 

Ergebnis