Deutsch-polnische Meisterschaften Masters

Bericht von den
POLISH – GERMAN FINN MASTERS CHAMPIONSHIP Szczecin, 01-04.08.2019

Bereits im Juni bei den Finn World Masters 2019 in Kopenhagen haben die polnischen Sportfreunde bei uns deutschen Seglern für die Veranstaltung geworben. Das Interesse war bei mir sofort geweckt, zumal Friedrich Müller des Öfteren von dieser Veranstaltung geschwärmt hat und einige der polnischen Sportler regelmäßig bei uns zu Gast sind.

Also WoMo bestückt samt „besserer Hälfte“ – geschaut das auch der Finn und nicht die OK auf dem Trailer stand – und los ging es am 01. August Richtung Szczecin. Nach rund 250 km reiner Autobahnfahrt war das Ziel schnell erreicht, das Seglerzentrum zeigte sich als riesengroße, gut strukturierte Anlage mit schönen Rasenflächen für das Mobilhome, gepflegten Sanitäreinrichtungen und allem was man sonst so für Regatten braucht.

Mein langjähriger polnischer Bekannter, Boguslaw Nowakowski, POL 26, hat uns herzlich empfangen und mit guten Deutschkenntnissen meinen doch recht mageren englischen Wortschatz überbrückt.

Glücklicherweise stand uns hier auch noch Juliusz Reichelt, POL 38, zur Seite, der in perfektem Deutsch die uns doch sehr ungewohnte polnische Sprache übersetzte.

Wir nutzten den Nachmittag natürlich noch für einen ausgiebigen Stadtbummel, der Linienbus fuhr uns für je 2 Zloty (0,50 Cent) pro Tour. Ich war zuvor noch nie dort und war gespannt, wie sich diese Stadt in der Grenzregion zu Deutschland so entwickelt hat. Macht euch einfach gelegentlich selbst mal ein Bild!

Freitag sollte nun gesegelt werden, neben 16 polnischen Finn-Seglern waren 6 deutsche und einer aus der Slowakei angereist. Nach einer kurzen Eröffnungszeremonie durfte gleich AP gehisst werden und bis zum Abend blieb die auch oben.

Im Anschluss fanden wir uns auf Einladung der Gastgeber am Grillplatz ein, polnische Würste wurden auf Spieße gesteckt, jeder konnte den Bräunungsgrad selbst bestimmen, mit eingelegten Paprika, Gurken und Bier wurde es ein geselliger Abend, das lästige Gedränge an einem Buffet blieb uns so erspart, sollte man auch bei uns mal so machen….

Sonnabend dann wurde gesegelt, die 3 geplanten Wettfahrten gingen bei leichtem Wind – jede Wettfahrt hatte eine um ca. 900 andere Windrichtung – schnell über die Bühne, Fabian Lemmel fuhr souverän 3 Siege ein.

Am Abend hat sich ein polnischer Segler zugunsten eines Big-Bootes aus der Finn-Szene verabschiedet und ein gemeinsames Abendessen spendiert, großer Tisch, weiß eingedeckt, Stoff-Servietten, alle möglichen landestypischen, sehr leckeren Gerichte, nebenher machte auch mal eine Wodkaflasche die Runde.

Am Sonntag dann noch mal 3 Rennen, Fabian war nicht mehr ganz so konzentriert und verlor seine Führung bei wiederum leichter Briese an Andrzej Romanowski, POL 73, bei den Berliner Regatten und auch zur Warnemünder Woche kein Unbekannter.

Nach dem einpacken und aufladen gab es dann eine Siegerehrung mit extra angefertigten Medaillen aus Plexiglas und sonstigen Trophäen, eigentlich bekam fast jeder bei allen möglichen Wertungen – Gesamt, Gesamtdeutsch, Gesamtpolnisch, Master, GM…usw.) – etwas ab.

Fazit:

Wir hatten einhellig alle ein sehr schönes Wochenende bei polnischen Sportfreunden, faires segeln auf einem schönen Revier, sehr gute Landbedingungen, und das Wichtigste, perfekte Gastgeber.

Vielen Dank dafür und hoffentlich auf ein Wiedersehen!

Michael Möckel
GER 175

Ergebnisse und Fotos unter:

http://www.finnclass.pl/polsko-niemieckie-mistrzostwa-masters-relacja/

 

Deutsch-polnische Meisterschaften Masters + Fairplay-Regatta – keine RL