Trainingsupdate Finn. 12.3.2020

Die Saison 2020 ist für uns (Max Kohlhoff und Phillip Kasüske) schon seit Anfang des Jahres im Gang. Wir sind im Januar mit zwei Booten nach Mallorca zu fahren, um direkt mit der Vorbereitung auf die wichtigen Qualifikationsregatten im April zu starten. Nach der ziemlich enttäuschenden WM in Melbourne haben wir vom DSV einen neuen Coach bekommen, um mit neuem Input und frischen Ideen den Rückstand zur Spitze aufzuholen.

Mehrere Intensive Trainingsblöcke und die gute Zusammenarbeit mit Steve Lovegrove lassen uns motiviert auf die nächste Trainingsregatta in den kommenden 3 Tagen blicken.

 

In den Vergangen 4 Tagen haben wir am Teamtrainingslager des DSV teilgenommen. Interessante Vorträge und Workshops sowie die netten Teamabende waren uns eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag. Von möglichen Auswirkungen des Corona Virus haben wir in unserem Training hier auf Mallorca noch nichts direkt gespürt. Für die nächsten Wochen sind wir aber gespannt wie sich die Situation entwickelt.

 

Für uns Finnsegler stehen aufgrund der Absage des Weltcups in Genua noch große Veränderungen in der Saisonplanung an. Stand jetzt gibt es noch keinen Ersatzwettkampf, bei dem der europäische Nationenstartplatz ausgesegelt wird. Generell sind wir froh über die Absage des Weltcups, nicht aus Angst vor dem Virus, sondern aus dem Grund, dass Genua nicht für faire Segelbedingungen bekannt ist. Wir würden uns wünschen, dass die WM im Mai als Qualifikation nachnominiert wird. Da wird sicherlich das stärkste Feld am Start sein und es wird bessere Segelbedingungen geben.