Regattabericht zum Küstencup 2020 in Ribnitz

Am Wochenende vom 05. zum 06. September fand für die Finn und Europe segler der 3. Küstencup als Regatta im Ranglistenkalender statt. Das Wetter war ganz gut und bei  Windstärken zwischen 3 bis 5 Bft. auch schön zum segeln. Da die Cadettklasse in diesem Jahr nicht an den Start ging konnten wir alle Teilnehmer und Wohnmobile auf dem Gelände des Segelclubs unterbringen und mussten den Parkplatz nicht herrichten. Die ersten kamen bereits Montag am späten Abend und konnten so die Woche über noch etwas von Land und Leuten kennenlernen. (Unsere Gegend ist echt super zum Urlauben) . Am Freitag  Abend haben wir dann noch in unterschiedlichen Gruppen und Grüppchen ein schönes Sundowner Abendbierchen mit grillen genossen und bis spät in den Abend rein geschnattert. Am Samstag nach Anmeldung und Eröffnung ging es aufs Wasser. Der Wettfahrtleiter endschied sich im Ribnitzer See die Bahnen auszulegen. Das bescherte uns sehr kurze Wege zum Start . aber nach meiner Meinung auch einen nicht so ganz perfekten Kurs. Nichts desto trotz  waren das 3.knackige Wettfahrten mit häufigen Führungswechseln und sehr knappen Zieleinläufen. (Irgendwie hab ich immer die A karte gezogen) So waren Stefan ,Micha und Ich von 1- 3.Recht eng zusammen. Erik s. als 4. hatte sich in der 2. Wettfahrt irgendwie vertan ,war aber auch noch in Schlagdistanz. Gefolgt von Klass und Erik z.

An Land gab es dann bei Freibier und Wildschwein vom Spies (Danke Lieber Zille fürs Schweinchen) eine würdigen Tagesabschluss. Hierbei möchte ich mich noch einmal bei der Sternbergen Segelfreunden und ganz besonders bei Klass seinem Vater für die Hilfe bedanken . (natürlich auch bei allen unseren Vereinsmitgliedern die für das gute gelingen gesorgt haben) Am Sonntag ging es dann Recht früh aufs Wasser . Dieses mal weiter Raus. Dort war der Kurs auch besser zu segeln. In der 4. Wettfahrt hatten es Stefan , Erik S. und ich dann wohl etwas eilig am Start wegzukommen. Alle Drei OCS. Das brach Erik das Genik ,hatte er doch sein Streicher schon in der 2. Wettfahrt eingefahren und brachte Micha wieder ein Stück weg von mir. So konnte Klass seinen Tagessieg einfahren und alles wurde in der 5. Wettfahrt entschieden . Am Ende hieß der Sieger Stefan Waack vor Michael Klügel und ich durfte mal wieder ein Bericht schreiben. Vierte wurde Klass Krüger vor Erik Schmitt und Erik Zilius.

 

Abschliessend möchte ich euch alle  für kommendes Jahr einladen . Der Saaler Bodden ist ein herrliches Segelrevier. Windsicher nicht zu große Wellen  und wer weiß vielleicht können wir ja auch mal eine Deutsche Meisterschaft im Finn austragen.

 

Zille GER 972

 

Küstencup Ribnitz – RL1,05