Finn Cup Scharmützelsee

Am 24/25.7.21 trafen sich 26 Finnsegler in Bad Saarow auf dem Märkischen Meer (lt. Theodor Fontane). Sommerlich heisse Temperaturen und drehende böige Winde aus östlichen Richtungen zwischen ca. 5 und 14 Knoten forderten die Teilnehmer.

 

Am Samstag wurden 2 Wettfahrten gesegelt. Dabei parkte man schon mal in einen Windloch und dann bekam man wieder unerwartet einen Windzug geschenkt.  Die beiden ersten Wettfahrten waren also jeweils bis zum Ende spannend….

 

Nach einigem Warten auf konstante Windrichtung, mehrmaliger Kursanpassung, versuchtem Start  mit ff. Startverschiebung und weiterem Warten, entschied die WF Leitung, keine dritte WF an Samstag mehr zu starten. Ironie des Schicksals war, dass eine halbe Stunde nach Abbruch der Wind sich doch  noch einmal aufbaute und stabilisieren konnte und so sicher eine weitere WF drin gewesen wäre.

 

Am Sonntag war sehr wenig Wind vorhergesagt. Wider dieser Vorhersage baute sich dann doch mehr als erwartet auf und so konnten bei  ähnlichen Windstärken wie am Vortag, doch bei etwas stabilerer Windrichtung aus Ost, weitere 3 Wettfahrten gesegelt werden.

 

Aus Sicht der teilnehmenden Segler waren die beiden Tage durchaus anspruchsvoll, da bei Hitze und Sonne konzentriert nach Windfeldern Ausschau gehalten und ständig auf Dreher und Seitenwechsel reagiert werden musste. Wer hier sein Boot am besten am Laufen hielt, das richtige Gespür für Wind und Böen hatte, sollte am Ende vorne dabei sein.

 

Überragend bekam das ohne Zweifel wieder Fabian Lemmel hin, der verdient und überlegen gewann.

Mein Dank, als Finn-Grünschnabel und Local des Scharmützelsees, an alle Teilnehmer, die zum ersten Finn Cup hierher kamen und damit der Veranstaltung einen hohen Stellenwert verliehen.

 

Weiterhin herzlichen Dank an die freiwilligen Helfer und die Wettfahrtleitung vom ausrichtenden Verein SG Scharmützelsee für die gute Durchführung bei diesen nicht ganz einfachen, wechselnden Bedingungen, sowohl auf dem Wasser, wie auch an Land.

 

Ich hoffe, wir sehen uns im kommenden Jahr mit noch mehr Teilnehmern wieder, und ….

vielleicht bekommen wir ja dann auch einen Termin hin, der sich nicht mit Travemünde überschneidet.

 

GER 329, Axel Schmidt

 

Ergebnis