Finn-Fight Waging – Dr.A.Balthasar Gedächtnis-Regatta

Bericht über den Waginger Finn-Fight 2019

Leider bin ich schon etwas spät dran mit meinem Bericht, aber ich hatte noch auf versprochene Bilder gewartet, na ja vielleicht kommen die noch.

19 Segler traten am Wochenende zur Regatta in Waging an. Vermutlich hat die gute Windvorhersage doch den Einen oder Anderen vom Sofa weggelockt. Aber auch hier galt: trau keiner Wettervorhersage, besonders nicht wenn der Waginger See dabei im Spiel ist.

Am Samstag ging es pünktlich los, allerdings wars dann doch nicht der angesagte Ostwind sondern es wurde ein Nordost draus. Alle die das Kap Horn von Bayern kennen wissen was das bedeutet, ein unsteter drehender Wind der die Platzierungen immer wieder neu mischt, oder mit anderen Worten: kein Vorsprung ist groß genug.

So ging es auch gleich bei der ersten Wettfahrt munter hin und her, den Walter hats gleich ordentlich erwischt und er war aus dem Weg. Die vorderen Plätze wurden vollständig von Österreich besetzt, da konnte Wilfried Balthasar mit einem 4. als bester Deutscher wenigstens noch ein kleines Deutschland Fähnchen schwenken.

Die zweite Wettfahrt hat dann alles gefordert, wahrscheinlich wurden 100 Plätze verloren und gewonnen. Mein persönliches auf und ab war perfekt geplant, so dass ich im „Auf“ an der Ziellinie war und die Wettfahrt gewonnen habe.

Die Wettfahrtleitung war gnädig, und hat keine 3. Wettfahrt mehr angeschossen, Gott sei Dank.

Beim Freibier und dem reichhaltigen Grillbuffet konnte das alles noch diskutiert und bewertet werden.

Am Sonntag gabs dann wieder eine Vorhersage: Über 30 Grad und Westwind Stärke 3-4 . Daran hat niemand geglaubt, auch der See nicht. Bis 13 Uhr gabs nur 0,5 Bft aus wechselnden Richtungen. Die Wettfahrtleitung hatte für 13 Uhr ein Skippersmeeting zum Zwecke der Regattabeendigung angesetzt, doch 5 Minuten vorher setzte der Westwind ein, allerdings deutlich schwächer als die Vorhersage.

Also zügig auslaufen. Leider hatten doch einige ihrer eigenen Prognose folgend schon aufgeladen, oder waren Samstag Abend abgereist, so dass das Teilnehmerfeld arg geschrumpft war.

Der Westwind wurde dann leider zu einem Nordwest. Wer den See kennt weis was das bedeutet. Dementsprechend war es auch wieder bis ins Ziel spannend weil -wie man weis- kein Vorsprung bzw.

Rückstand groß genug sein kann.

Das hat der Willi uns gezeigt, aus zwischendurch aussichtsloser Position ist er dann doch noch mit einem komfortablen Vorsprung ins Ziel geflüchtet und hat diese Wettfahrt für sich entschieden, gefolgt von Bernd, Hannes und mir.

Am Ergebnis hat es nicht viel geändert, Sieger war Bernd Moser, gefolgt von Hannes Blaschke und mir.

Da die Zeit für einen 4. Lauf nimmer gereicht hat gings zurück an Land.

Die Wettfahrtleitung hat das Beste aus den Verhältnissen gemacht, vielen Dank dafür.

Es war wieder ein schönes Wochenende am Kap Horn von Bayern, schönes Wetter und 3 spannende abwechslungsreiche Wettfahrten im Waginger Segelclub.

Struppi
GER 5

 

 

Ergebnis

Finn-Fight Waging – Dr.A.Balthasar Gedächtnis-Regatta – RL1,05